Willkommen zurück!

Loggen Sie sich ein! Wir wünschen viel Spaß an unserem Angebot


Sie sind noch nicht registriert? Worauf warten Sie noch? Die Registrierung ist für Sie kostenlos und dauert nur wenige Minuten.
Erhalten Sie vollen Zugriff auf unser gesamtes Angebot und werden Sie Teil unserer Community!

Jetzt registrieren

Sachbuch Rubriken

Autos & Historische Fahrzeuge

Autos & Historische Fahrzeuge

Ratgeber

Ratgeber

Deutsche Geschichte

Deutsche Geschichte

Militaria

Militaria & Sammeln

Badische Lokalgeschichte

Badische Lokalgeschichte

Bücher

Für Fitness ist es nie zu spät: Aktiv und beweglich bis ins hohe Alter

Autor: Rischko, Erika | Verlag: ZS Verlag GmbH |ISBN: 978-3-9658420-3-8

Für Fitness ist es nie zu spät: Aktiv und beweglich bis ins hohe Alter

Für Fitness ist es nie zu spät
Aktiv und beweglich bis ins hohe Alter

Sie ist ein echter Fitness-Junkie, sagt Erika Rischko. Acht Minuten Unterarmstütz? Wall Sitting, Kettlebell-Schwingen, 50 Kilo stemmen? Alles kein Problem! Das Besondere: Erika, heute 82 Jahre alt, hat das Fitness-Fieber erst mit 55 gepackt – und trotz zweier künstlicher Kniegelenke ist sie fitter als so manch einer mit 20. Mit ihren Workout-Clips ist sie zum TikTok-Shootingstar mit Klickzahlen in Millionenhöhe geworden. Das Medienecho zu ihrer Netzkarriere ist enorm. Die „Fitness-Oma“ gilt als Vorbild und Mutmacher, ihre positive Energie steckt einfach an. Sie zeigt, dass man auch in fortgeschrittenem Alter mit Sport beginnen kann – ganz nach ihrem Motto: „Je öller, je döller!“

Gemeinsam mit dem Gesundheitsexperten Prof. Dr. Ingo Froböse präsentiert sie ihre Lieblings-Fitnessübungen für zu Hause. Prof. Froböse gibt dazu viele hilfreiche Tipps, wie man als Anfänger den richtigen Einstieg schafft. Und auch in Sachen gesunde Ernährung, Entspannung und positive Lebenseinstellung weiß Prof. Froböse, was man sich schon heute Gutes tun kann, um bis ins hohe Alter fit zu bleiben.

Autoren:

Prof. Dr. Ingo Froböse

Wenn einer weiß, wovon er spricht, dann er: Prof. Dr. Ingo Froböse ist Universitätsprofessor für Prävention und Rehabilitation an der Deutschen Sporthochschule Köln und leitet dort das „Zentrum für Gesundheit durch Sport und Bewegung“. Er arbeitet als Sachverständiger des Bundestages in „Fragen der Prävention“ und als wissenschaftlicher Berater für Gesundheitsvorsorge bei Krankenkassen. Er war mehrfacher deutscher Vize-Weltmeister im Sprint, veröffentlichte einige Bestseller, fungiert als Experte für viele namhafte Zeitschriften und ist auch im TV als Sportwissenschaftler und Gesundheitsexperte sehr gefragt. Coole Tipps gibt er auch in seinem Blog #butterbeidiefische.

Erika Rischko

Zunächst trainierte die 82-Jährige aus dem rheinischen Langenfeld drei- bis viermal die Woche. So richtig in Fahrt ist sie aber erst Jahre später gekommen, als in ihrem Fitnessstudio ein Functional Court eröffnet wurde, mit seinen vielen Geräten und den großen Gewichten. Heute trainiert sie täglich, 14 bis 16 Stunden pro Woche. Mit dem Lockdown fand Erika Rischko den Weg in die sozialen Medien. Ihr erstes Video lud sie im April 2020 auf TikTok hoch, eigentlich nur, um mit der Familie in Kontakt zu bleiben. Doch schnell wurden immer mehr Nutzer auf die „Fitness-Oma“ aufmerksam – die Klickzahlen stiegen rasant, ihr Erfolg hat ein enormes Medienecho hervorgerufen. Mit dieser späten Karriere hätte Erika Rischko im Leben nicht gerechnet. Die Reaktionen ihrer Fans sind ihr Ansporn und sie hofft, ihnen auch weiterhin Vorbild zu sein, nicht nur um gut durch die Pandemie zu kommen, sondern auch darüber hinaus immer aktiv, beweglich und voller Lebensfreude zu bleiben.


Rezensionen (1)

Ich möchte eine Rezension schreiben

Patrick Schlenz

Patrick Schlenz

Verfasst am: 04.02.2022 |

Für Fitness ist es nie zu spät

Einfach klasse, wie am konkreten Beispiel einer Frau, die auch schon 2 künstliche Kniegelenke hat, aufgezeigt wird, welche Möglichkeiten ältere Menschen haben, um fit zu bleiben!

Keine Show, kein bla bla! Eine schöne Anleitung, die durch das Fach-Know-how des Co-Autoren Prof. Dr. Froböse optimal unterstützt wird.

Ein Buch, das für alle Menschen ab 55, die nicht fit sind, zur Pflichtlektüre werden sollte.